New PDF release: Alltag, Geld und Medien: Die kommunikative Konstruktion

By Pia Krisch

ISBN-10: 3531171615

ISBN-13: 9783531171616

Die Idee zu dieser Arbeit entstand während meiner Tätigkeit in einem Bankhaus. Hier wurde mir bewusst, wie vielfältig die Projektionen auf Geld sind, die hinter bestimmten Handlungen stehen, wie komplex und wie einfach zugleich das Wissen über Geld sein kann, wie sehr Monetäres Gegenstand von Kommunikation ist. Beim Versuch, in einer wissenschaftlichen Arbeit zu klären, wie das Wissen eines Menschen über Geld entsteht, sah ich mich zunächst vor die Schwierigkeit gestellt, vertrauten, vielfach ver?ochtenen, oft banalen – kurz – alltäglichen Dingen auf den Grund gehen zu wollen. In einem längeren Prozess der Suche, des Findens und - neuter Suche habe ich schließlich innerhalb der interpretativen Theorietradition das nötige Handwerkszeug gefunden, um den Fluss und die Selbstverständlichkeit der alltäglichen Lebensbewältigung aufzubrechen und das Besondere darin zu - chicken. Ich möchte mich für die inspirierende Begleitung dieses Suchprozesses und die Freiheit, das Thema, welches auf den ersten Blick wenig Anleihen bei der tradit- nellen Kommunikationswissenschaft nimmt, auszugestalten, bei Prof. Dr. J- chim Höflich bedanken. Prof. Dr. Patrick Rössler, der überdies die Zweit- gutachtung übernahm, stand mir während der gesamten Zeit mit wertvollen H- weisen zur Seite. Sein Doktorandenkolloquium an der Universität Erfurt bot eine sehr förderliche Atmosphäre, in der eigene Ansätze in konstruktiven Diskussionen getestet werden konnten und auch mentale Unterstützung gegeben wurde. Darüber hinaus habe ich sehr aus den Gesprächen mit Kathleen Arendt, Swantje Lingenberg und Isabel Schlote (alle Universität Erfurt) pro?tieren können.

Show description

Read Online or Download Alltag, Geld und Medien: Die kommunikative Konstruktion monetärer Identität PDF

Best german books

Read e-book online Einführung in die moderne Strafrechtsgeschichte PDF

Die moderne Strafrechtsgeschichte als Teil der juristischen Zeitgeschichte befasst sich mit der Rechtsentwicklung in unserer Rechtsepoche. Das Buch bietet eine anschauliche Darstellung der (vorwiegend deutschen) Strafrechtsentwicklung im 19. und 20. Jahrhundert. Die j? ngste Entwicklung wird in einem abschlie?

Der Ikarus - Plan - download pdf or read online

Moderate symptoms of wear and tear!

Additional info for Alltag, Geld und Medien: Die kommunikative Konstruktion monetärer Identität

Example text

Berelson 1949); Bentley bezeichnete dies als soziale Integrationsfunktion (vgl. Bentley 2001). In dieser funktionalen Perspektive suchen sich Mediennutzer die 4 Damit befinden sich diese thematisch auf wirtschaftliche Sachverhalte fokussierten Studien in Einklang mit anderen empirischen Arbeiten der Kommunikationsforschung, die nur eine relativ schwache Korrelation zwischen der Mediennutzung und dem Informationsstand in wichtigen gesellschaftlichen Wissensbereichen belegen (vgl. z. B. Robinson/Levy 1996; Chaffee/Kanihan 1997).

Aus den vorgestellten kommunikativen Institutionen wird mit Rahmen ein Konzept ausgewählt, welches geeignet scheint, den in Erzählsituationen rekonstruierten monetären Identitäten auf die Spur zu kommen. Dabei wird ein am Einzelfall ansetzendes Vorgehen gewählt, da – wenngleich der Gebrauch von Kommunikation nur sozial zu klären ist – sich Soziales letzten Endes im Individuellen manifestiert (vgl. Höflich 1996: 16). Nach der Darlegung der Methode werden die Ergebnisse der Untersuchung dargestellt, wobei ihre Emergenz durch die sukzessive Darstellung der Untersuchungs- und Interpretationsschritte als Fallstudien und als komparative Analyse plausibel gemacht werden soll.

Der reibungslose Austausch von Geld gegen Ware ist an die Ausbildung hinreichend starken „commitments“ bei den Tauschpartnern gebunden (vgl. Jensen 1980: 150). Das heißt, dass bestimmte Handlungsweisen festgelegt sind: Jede Ware hat ihren Preis, dieser muss bezahlt werden. Geld repräsentiert – ähnlich wie bei Simmel – als symbolisches Medium den ökonomischen Nutzen der Waren, für die es eingetauscht werden kann und fungiert damit als Vermittler des instrumentellen Nutzens von Gütern und Dienstleistungen.

Download PDF sample

Alltag, Geld und Medien: Die kommunikative Konstruktion monetärer Identität by Pia Krisch


by Jeff
4.3

Rated 4.43 of 5 – based on 3 votes