Read e-book online Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie PDF

By Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

ISBN-10: 3540214801

ISBN-13: 9783540214809

ISBN-10: 3540264922

ISBN-13: 9783540264927

Gerade in der Versorgung von Traumapatienten ist h?ufig die Entscheidung zwischen einer Allgemeinan?sthesie oder einem Regionalan?sthesieverfahren zu f?llen, da die Unfallmechanismen und Patientengruppen sehr unterschiedlich sind. - Besonderheiten in der Traumachirurgie aus an?sthesiologischer Sicht - Alle Regionalan?sthesieverfahren Schritt f?r Schritt beschrieben - Komplikationen bei einzelnen Verfahren - Extrakapitel: Kinder, alte Menschen, Polytrauma, postoperative Schmerztherapie - Zum Nachschlagen: ?bersicht ?ber chirurgische Indikationen und Wahl des An?sthesieverfahrens - Tabellen zu Vor- und Nachteilen der An?sthesieverfahren - Beschreibung typischer Eingriffe aus chirurgischer und an?sthesiologischer Sicht - Tipps zur Differenzialindikation Ein praktischer Leitfaden f?r An?sthesisten, Orthop?den und Unfallchirurgen f?r ihre t?gliche Arbeit.

Show description

Read Online or Download Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie PDF

Similar german books

Einführung in die moderne Strafrechtsgeschichte - download pdf or read online

Die moderne Strafrechtsgeschichte als Teil der juristischen Zeitgeschichte befasst sich mit der Rechtsentwicklung in unserer Rechtsepoche. Das Buch bietet eine anschauliche Darstellung der (vorwiegend deutschen) Strafrechtsentwicklung im 19. und 20. Jahrhundert. Die j? ngste Entwicklung wird in einem abschlie?

Additional resources for Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie

Sample text

Wenn Bluttransfusionen ohne jede Zeitverzögerung, also auch ohne Blutgruppentestung indiziert sind (Polytrauma, Schockraum), sollte Rhnegatives Blut der Blutgruppe 0 verabreicht werden. Mögliche Komplikationen bei Bluttransfusionen sind in . 4 zusammengefasst. 6 7 . 000 Graft-versus-Host-Reaktion Angriff auf Empfängergewebe durch transfundierte Leukozyten Sehr selten (immundefiziente Patienten) Posttransfusionspurpura Thrombozytopenie durch Antikörper gegen fremde und eigene Thrombozyten Sehr selten Immunsuppression Vermehrtes Auftreten von schweren Infektionen?

Acetabulum) 4 EK Osteosynthese groß (z. B. komplexe Fraktur) 6 EK Wirbelsäule Osteosynthese 2–4 EK Hüfte Totalendoprothese (Hüft-TEP), TEP-Wechsel 4 EK Schenkelhals Hemiprothese (HEP) 4 EK Dynamische Hüftschraube, -platte 2 EK Oberschenkel Femurschaftfraktur (z. B. 3 Risiken Die Transfusionssicherheit für den Patienten ist im Wesentlichen von der zugrundeliegenden Infrastuktur abhängig: individuelle Bereitstellung durch eine Blutbank mit höchsten Standards (bekannte Spender, multiple Infektionskontrollen, ABO-Tests, Antikörper-Screening, Kreuzprobe), gewissenhafte Identifizierung des Blutprodukts 44 1 2 3 4 5 Kapitel 3 · Intraoperatives Management in der Traumachirurgie und des Patienten durch den Anwender, zusätzliche Verifizierung des ABO-Ergebnisses als Bedside-Test, geeignete Transfusionssysteme, Blutwärmer, Dokumentation, Asservierung von leeren Blutkontainern für den Fall eines Transfusionszwischenfalls, regelmäßige Qualitätskontrolle.

Gefährlich (Medikamentenbindung, onkotischer Druck, Blutgerinnung). Neben dem reinen Volumenersatz wird an einem bestimmten Punkt eine Substitution von gerinnungsaktiven Elementen notwendig, um eine kritische Zunahme der Blutungsneigung zu verhindern. Mit der Gabe von FFP werden bereits Gerinnungsfaktoren substituiert. Von großer Bedeutung zur Aufrechterhaltung einer akzeptablen Gerinnungsfunktion ist allerdings die rechtzeitige Gabe von Thrombozytenkonzentraten. In seltenen Fällen werden auch Spezialpräparationen, wie z.

Download PDF sample

Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie by Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink


by Edward
4.0

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes